Ein Vordach aus Holz selber bauen – eine Anleitung

Eine Haustür ohne ein Vordach sieht nicht besonders Einladend aus und schützt auch nicht vor Regen wenn man mal wieder mit vollen Händen zu Hause ankommt oder der Hausschlüssel erst gesucht werden muss. Daher ist der Wunsch nach einem Vordach naheliegend und bei vielen Einfamilienhäusern bereits umgesetzt. Wenn auch Sie auf der Suche nach einem passenden Vordach sind und mit dem Gedanken spielen es selber zu bauen dann haben wir hier eine bebilderte Anleitung für Sie.

Vordach selber Bauen Holz

Das Vordach aus Holz

Das Vordach selber bauen

Wenn Sie handwerklich geschickt sind und über das nötige Werkzeug verfügen dann spricht natürlich nichts dagegen wenn Sie Ihr Vordach selber bauen. Die Materialen können Aluminium, Stein oder Holz sein. Letzteres ist das am einfachsten zu bearbeitende Material für Heimwerker.

Holz hat aber auch noch den Vorteil dass es schön aussieht und nicht so kühl wirkt. Wer es modern haben möchte der wählt VSG Glas als Dachhaut.

Wir haben den Bau eines Vordaches aus Holz und VSG Glas begleitet, Sie bekommen Ihn nachfolgend in Wort und Bild. Diese Anleitung soll symbolisch verstanden werden, es werden keine genauen Bemaßungen angegeben, wenn Sie ein ähnliches Vordach nachbauen möchten dann müssen Sie diese an Ihre Gegebenheiten anpassen.

Vorüberlegung:

Das geplante Vordach soll nicht zu klein werden sondern stimmig mit der Hausgröße sein.

Es soll außerdem modern wirken, das heißt es soll auf Kopfbänder, Dachüberstände und sichtbare Holzverbindungen (Klauen) verzichtet werden.

Das Dach soll aus klarem VSG Glas bestehen, das sieht schick und modern aus und außerdem wird so kein Sonnenlicht verschenkt was durch die Haustür in den Eingangsbereich fällt.

Das VGS Glas nicht gerade leicht ist und natürlich auch keine Durchbiegungen aushält empfehlen wir unbedingt BSH (Brettschichtholz) einzusetzen, das macht auf die Gesamtsumme des Vordaches nur einen geringen Mehrbetrag aus. BSH bekommen Sie in verschiedenen Querschnitten bei einem Holzhändler. Wichtig ist das Sie BSH Si bestellen / kaufen, das Si steht für „Sichtbar“ Nsi dagegen für „Nichtsichtbar“ hat also optische Mängel, die wir an einem Vordach natürlich nicht haben wollen.

Werkzeuge:

Wichtig sind natürlich verschiedene Werkzeuge, ohne diese können Sie das Vordach nicht selber bauen, wenn Ihnen ein Werkzeug fehlt dann können Sie es natürlich kaufen oder bei einem Werkzeugverleih gegen  Gebühr ausleihen. Mit den genannten Werkzeugen sollten Sie auch vertraut sein, denn ein falscher Schnitt kann das schöne Brettschichtholz ruinieren, ein Neukauf ist dann unumgänglich.

Für den Bau eines Vordaches aus Holz (wie abgebildet) benötigen Sie folgende Werkzeuge und Maschinen:

Das war es, wie Sie sehen ist die Liste recht lang, aber es soll ja auch etwas großes entstehen.

Fangen wir an den Bau unseres Vordaches zu beschreiben.

Viele hervorragende Bauanleitungen in einem Werk gesammelt

Das Fundament

Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie Sie die Fundamente erstellen die die Kräfte der Pfosten ableiten, häufig verwendet werden sogenannte H-Pfostenträger. Wir haben uns für dieses Vordach für Gewindestangen entschieden. Das hat den Vorteil das Sie fast unsichtbar sind und nach dem das Vordach steht nicht mehr sichtbar sind. Halt haben Sie natürlich trotzdem genauso.

Wir haben dazu ein Fundament mit den Maßen 40 x 40 x 80cm tief ausgehoben. Diese Fundamentlöcher haben wir mit Beton gefüllt und die Gewindestäbe jeweils mittig positioniert und genau Lotrecht (in alle Richtungen) ausgerichtet, das kann etwas knifflig werden ist aber unbedingt nötig.

H-Pfostenträger bekommen Sie hier

Die Pfosten des Vordaches müssen nun natürlich mittig ein Loch erhalten, auch diese Löcher sollten möglichst gerade in das Holz gebohrt werden. Es gibt dafür spezielle Vorrichtungen damit das gelingt, wenn Sie es sich nicht selbst und freihändig zutrauen sollten Sie einen befreundetet Zimmermann oder Tischler fragen, diese kann Ihnen ein Loch exakt gerade in die Pfosten bohren.

Schrauben Sie nun 2 Muttern auf die Gewindestangen und legen eine möglichst große Unterlegscheibe auf diese. Stecken Sie nun die Pfosten auf die Löcher und richten diese mit einer langen Wasserwaage oder einem Richtscheit genau aus so dass Sie die gleiche höhe haben. Durch einfaches drehen an den Muttern und Kontermuttern können Sie die Höhe korrigieren. Zwischen Holz und Bodenbelag sollte ca. 8 bis 10 cm Luft bleiben um Schnee und Spritzwasser fernzuhalten.

Nachfolgen ein Bild auf dem der Pfosten und der Hauptträger probeweise aufgestellt und zusammengesteckt sind.

 

Vordach Pfosten

Vordach Pfosten

In diesem Zustand können Sie alles genau ausrichten und Stützlatten mit Schraubzwingen an den Pfosten befestigen bis alles exakt in Waage und Lot ist.

Hauptträger fertigen

Der Hauptträger ist mit einer Zapfenverbindung auf den Pfosten befestigt, als kleine Besonderheit kommt hier ein geächselter oder abgesetzter Zapfen zum Einsatz, hier bekommen Sie zu sehen was damit gemeint ist -> Zapfenverbindung

Um auf Kopfbänder zu verzichten werden nun noch an den Stellen wo die Zapfen sind von oben zwei lange Holzschrauben eingeschraubt, diese sollten mind. 25cm lang sein.

Verdeckte / unsichtbare Holzverbinder

Als kleine Besonderheit wurden bei diesem Vordach verdeckte Holzverbinder eingesetzt, das heißt die Sparren werden an den beiden Hauptträgern unsichtbar befestigt. So ein unsichtbarer Holzverbinder besteht aus zwei Teilen, der Teil der an den Hauptträger kommt wird dabei eingefräst, der andere Teil wird an das Hirnholz der Sparren geschraubt. Für diese Holzverbinder sind spezielle Schrauben vorgeschrieben damit alles sicher hält. Diese neuen unsichtbaren Holzverbinder kosten zwar etwas, aber haben eben den großen Vorteil dass man wirklich nichts sieht und statisch trotzdem alles im grünen Bereich ist, ideal für moderne Architektur.

Verdeckte Holzverbinder bekommen Sie hier in der passenden Größe

Hier ein Bild der fertigen Holzverbindung.

unsichtbare Holzverbindung

Hauptträger an der Wand befestigen

Exakt wie den Hauptträger der auf den Pfosten sitzt sollten Sie auch den Hauptträger fertigen der an die Wand kommt. Dieser muss dann exakt parallel, also gegenüber, an der Wand befestigt werden. Je nach Material der Wand muss das mit Schwerlastankern oder Verbundmörtel geschehen.

Achtung: Bis zu 850 Euro lassen sich jedes Jahr bei der KFZ Versicherung sparen. Jetzt sofort einen Vergleich machen und selber staunen.

Die Sparren anfertigen

Sin die beiden Hauptträger fertig montiert können die Sparren ausgemessen werden, auch hier ist wieder exaktes arbeiten nötig da die unsichtbaren Holzverbinder kaum Spielraum zulassen. Wenn Sie ein Muster gefertigt haben das passt dann vervielfältigen Sie diesen entsprechend der benötigten Anzahl. Im Folgenden ein Bild aus unserem Beispiel.

Sind nun auch die Dachsparren fertig können Sie das ganze Vordach einmal zur Probe aufstellen, wir empfehlen erst danach mit dem Streichen zu beginnen.

Sparren Vordach

Fertige Sparren mit den Holzverbindern

Wichtig ist das Sie das Holz vorher Grundieren (mehr über Holzschutz für außen) um hässlicher Bläue vorzubeugen.  Nehmen Sie etwas Schleifpapier, oder besser einen Excenterschleifer um das Holz an unansehnlichen Stellen schön glatt zu schleifen.

Danach wird dann einmal mit der Lasur in Ihrer gewünschten Farbe gestrichen.

Aufbau des Vordaches

Nach der Trocknung des ersten Anstriches wird nun das Vordach komplett aufgebaut und verschraubt. Wenn alles steht sollten Sie mit dem zweiten Anstrich Ihrem Vordach das Finish verpassen. Es empfiehlt sich unbedingt den 2. Anstrich erst nach dem kompletten Aufbau anzubringen da sich kleine Beschädigungen am Holz während dem Aufbau nie vermeiden lassen.

Und so sieht das fertige Vordach aus.

Vordach Holz

Vordach aus Holz

Vordach Selber Bauen

Vordach Selber Bauen

Das Dach

Natürlich fehlt noch das wichtigste, das Dach. Wie Sie ein Dach aus VSG Glas mit den entsprechenden Verlegeprofilen herstellen das zeigen wir Ihnen in einem separaten Artikel.

 

Fazit: Vielleicht konnten wir Sie inspirieren auch Ihr neues Vordach selber zu bauen? Dann würde wir uns über Fotos des fertigen Projektes freuen.