Eine Feuerschale kaufen oder selber bauen

Der Frühling nimmt so langsam Einzug und die ersten lauen Abende werden wieder draußen, im Garten oder auf der Terrasse verbracht. Die Grillsaison beginnt und zu einem gemütlichen Abend gehört für viele ein kleines Feuer, es wärmt und sorgt für eine wohlige Stimmung. Die Kinder freuen sich wenn Sie über den offenen Feuer Knüppelkuchen / Stockbrot machen können.
Da nicht jeder die Möglichkeit hat ein Lagerfeuer zu machen gibt es als Alternative Feuerschalen bzw. Feuerkörbe. In diesen kann man gefahrlos kleine Feuer machen ohne dass dem Untergrund etwas passiert.

Feuerkorb

Feuerkorb

Eine Feuerschale kaufen

Wenn Sie auf der Suche nach einer Feuerschale sind, und im Baumarkt oder Internet danach die Augen offen halten, dann werden Sie von Angeboten fast erschlagen. Es gibt Feuerschalen mit von groß bis klein, ab 50cm Durchmesser bis hin zu 100cm. Mit Abdeckung und ohne, als Terrassenofen, als geschlossene Feuerstelle oder auch nur als einfache Schale. Das Angebot ist einfach riesig, hier müssen Sie sich Zeit nehmen um genau zu schauen welche Feuerschale für Sie geeignet ist.

Entscheidend ist der Untergrund auf dem Sie stehen soll, haben Sie eine Holzterrasse dann empfehlen wir Ihnen auf dieser aus Sicherheitsgründen keine Feuerschale und keinen Terrassenofen zu betreiben. Aber auch bei allen anderen Untergründen ist Vorsicht geboten, denn es gibt Feuerschalen mit Füßen die nur 15 bis 20 cm über den Boden reichen, das bedeutet das der Untergrund einiges an Hitze des Feuers abbekommt. Rasen kann bei diesem geringen Abstand schnell für immer geschädigt sein. Feuerkörbe mit so einem geringen Abstand sollten nur auf festen Untergründen, wie Beton oder Asphalt verwendet werden.

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Auswahl einer neuen Feuerschale ist der Wind, wenn die Stelle an der Ihr Feuerkorb steht häufig von Wind besucht wird dann ist es ratsam eine Feuerschale mit Abdeckung, oder einen Terrassenofen zu wählen. Hier sehen Sie eine Auswahl an verschiedenen Feuerkörben.

Eine Feuerschale selber bauen

Die Heimwerker unter uns denken beim Thema Feuerschale / Feuerkorb natürlich direkt an einen Eigenbau. Und das ist je nach handwerklichen Fähigkeiten auch ganz leicht möglich, Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wenn Sie einen Feuerkorb oder eine Feuerschale aus Metall bauen möchten dann gibt es viele Dinge die dafür genutzt werden können. Die einfachste ist einen alten Wok zu nehmen, Füße daran zu schweißen und fertig. Etwas aufwendiger, suchen Sie nach alten Fässern die den richtigen Durchmesser haben, der Boden wird Ihre zukünftige Feuerschale. Wer möchte kann noch verschiedene Dinge anschweißen um seiner Feuerschale ein unverwechselbares Design zu geben.

Auch eine ausgediente Waschmaschine kann weiterhelfen, denn aus der Waschtrommel können Sie eine schöne Feuerschale bauen.

Wenn Sie die Möglichkeit haben einen Schrottplatz zu besuchen dann sollten Sie das tun, denn dort werden Sie garantiert fündig.

Feuerschale selbstgebaut

Feuerschale selbstgebaut

Ist eine Feuerschale überhaupt erlaubt?

Das zu beantworten ist gar nicht so einfach wie man denkt, denn das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Entscheidend ist ab wann das Feuer ein Lagerfeuer ist. Wenn Sie aber in einer gängigen Feuerschale ein Feuer entfachen dann ist das kein Problem.

Keine Abfälle verbrennen

Wichtig ist nur, und das ist in ganz Deutschland gleich, es dürfen in der Feuerschale keine Abfälle verbrannt werden, das ist Gift für die Umwelt und auch für Ihre Gesundheit. Es darf nur trockenes Brennholz n der Feuerschale verbrannt werden.

Auf die Nachbarn achten

So schön und entspannend das Feuer für Sie ist, so störend kann es für Ihre Nachbarn sein. Denn wenn der Wind den Qualm des Feuers zu den Nachbarn weht dann ist Ärger vorprogrammiert. Achten Sie bei Ihrem Feuer also immer darauf dass es niemanden belästigt.