Rasenmähermesser selber schärfen – unsere Anleitung

Die Saison ist vorbei, der Rasen das letzte mal gemäht und der Rasenmäher wird auf die Winterpause vorbereitet. Das heißt: sauber machen, Benzin ablassen und vielleicht sogar einen Ölwechsel vollziehen. Doch was wird meist vergessen? Das Rasenmähermesser zu schärfen Meist steht man dann in Mitte der nächsten Saison mit einem unscharfen Rasenmähermesser auf der Wiese. Wie Sie das Messer des Rasenmähers selber schärfen können erfahren Sie in dieser Anleitung.

Rasenmähermesser schärfen

Rasenmähermesser schärfen – Anleitung

Rasenmähermesser schärfen lassen oder selber machen

Wer zwei linke Hände hat und einen Schraubenschlüssel kaum halten kann für den ist die Empfehlung ganz klar: Das Messer schärfen lassen! Das schärfen kostet rund 10 Euro und wird in fast jedem Baumarkt oder beim Messerschleifer durchgeführt. Das ist nicht sehr viel, aber mit dem Weg hin und zurück ist das schon ein gewisser Aufwand den der geübte Heimwerker leicht selbst erledigen kann, das dazu nötige Werkzeug wird fast jeder von uns in der Werkstatt haben.

Achtung: Sie können jedes Jahr bis zu 500 Euro an Stromkosten sparen, einfach einen Vergleich machen und staunen.
Hier sofort beginnen.

Sicherheit geht vor

An erste Stelle steht natürlich die Sicherheit, mit Rasenmähern sind schon so unwirkliche Unfälle passiert die immer zu schlimmen Verletzungen und unter Umständen sogar zum Tod führen können. Es muss also jedes Risiko ausgeschlossen werden.

Wichtig daher: Bevor Hand an den Rasenmäher angelegt wird den Zündkerzenstecker ziehen und wenn vorhanden den Benzinhahn schließen. Das ist wichtig da es sonst vorkommen kann das durch die Bewegung am Rasenmähermesser der Motor anspringt und sofort mit hoher Messerdrehzahl rotiert. Bei einem elektrischen Rasenmäher muss der Stecker gezogen werden.

Das benötigte Werkzeug wenn Sie das Messer selber schleifen möchten:

  • Maulschlüssel oder Ringgabelschlüssel
  • Rohrzange
  • Flex mit Fächerscheibe
  • Alternativ eine Feile
  • Schleifstein

 Jetzt geht’s los: Das Messer ausbauen

Rasenmähermesser stumpf

stumpfes Rasenmähermesser

Unter einem herkömmlichen Rasenmäher befindet sich ein Rasenmäher Messer was zum Schärfen ausgebaut werden muss. Dazu kippen Sie den Rasenmäher so das der Luftfilter der höchste Punkt ist. Das vermeidet bei den meisten Modellen das Benzin aus dem Tank läuft.

Nun wird die Halteschraube des Messers mit einem passenden Ring- oder Maulschlüssel (meist 19er) gelöst und das Messer abgenommen. Merken Sie sich den Sitz eventueller Unterlegscheiben.

Schauen Sie sich das Rasenmähermesser nun von nahen an, man sieht bereits das die Schneide alles andere wie scharf aussieht, und das gilt es wiederherzustellen.

Mit der Flex schärfen

Die von uns bevorzugte Methode ist die mit der Flex und einer Fächerscheibe mit 80er Körnung. Spannen Sie dazu das Rasenmähermesser in einen Schraubstock, geschliffen wird nur die Schräge der klinge (also von oben). Mit der Fächerscheibe können Sie nicht viel verkehrt machen, es wird nicht so viel Material abgetragen das grobe Schnitzer passieren können. Versuchen Sie möglichst den Winkel der Schnittfläche einzuhalten und schleifen so lange bis die Schneide wieder so aussieht wie neu, ohne Ecken und Macken.

Tipp: Auch beim Umgang mit der Flex ist unbedingt auf Ihren Schutz zu achten. Das ist mindestens eine Schutzbrille und Schutzhandschuhe.

Wenn das Messer komplett geschliffen ist dann können Sie es wieder einbauen.

Wissenswert: Besonders oft liest man in Foren das das Messer unbedingt ausgewuchtet werden muss und man es daher nicht selbst machen kann. Doch das ist Quatsch, zumindest beim einem Normalen Schärfvorgang. Denn da man beide Schneiden des Messers schärft  und dabei nicht viel Material abträgt fällt das nicht ins Gewicht. Wenn Ihnen nachweislich der Motor des Rasenmähers kaputt gegangen ist durch eine Unwucht des Messer (durch selber schärfen) dann senden Sie uns bitte Beweiskräftiges Material, wir werden diesen Abschnitt dann sofort ändern.

Passende Fächerscheiben für Ihren Winkelschleifer bestellen Sie hier Online.

Haben Sie noch keinen Winkelschleifer dann können Sie diesen ebenfalls günstig Online bestellen.

Rasen mit scharfem Messer gemäht

Rasen mit scharfem Messer gemäht

Rasenmähermesser mit Feile schleifen

Wenn keine Flex mit passender Fächerscheibe vorhanden ist kann man natürlich auch zu Handarbeit übergehen und das Messer mit einer Feile schleifen. Auch hier spannen Sie das Messer des Rasenmähers wieder in einen Schraubstock ein und arbeiten mit der Feile von außen nach innen. Es ist etwas Übung im Umgang mit der Feile gefragt.

Schleifstein für den Abschluss

Dieser Schritt ist nicht unbedingt nötig, verbessert aber das Ergebnis. Wenn Sie das Messer mit der Flex oder der Feile geschliffen haben geben Sie Ihm mit dem Schleifstein den „Feinschliff“ und entfernen den restlichen grad. Sie können mit dem Schleifstein auch ganz leicht die untere Kante der Schneide bearbeiten.

Fertig!
Das war es schon, rund 5 Minuten (mit etwas Übung) und das Messer kann wieder in den Rasenmäher eingebaut werden. Auch hier noch einmal vergewissern das der Zündkerzenstecker bzw. das Stromkabel gezogen ist.

Messerschleifen mit der Schärfstation

Wesentlich eleganter lässt sich das Rasenmähermesser aber mit einer Schärfstation schärfen. Wenn Sie viele Werkzeuge und etwas Platz haben dann lohnt sich die Anschaffung einer Multifunktions-Schärfstation. Denn damit können nicht nur die Messer vom Rasenmäher, sondern auch Messer, Bohrer, Scheren, Stemmeisen, Meißel, Äxte und vieles mehr geschärft werden. Es gibt Werkzeughalter mit denen man den exakten Winkel des Werkzeuges einstellen kann, so ist ein exaktes schärfen möglich. So eine Multifunktions-Schärfstation kostet auch nicht die Welt, gute Geräte gibt es bereits ab 30 Euro zu kaufen.

Hier bekommen Sie einen Überblick über die Schärfstationen.

Rasenmäher Messer wie oft schärfen

Das ist natürlich stark abhängig von der Größe der Rasenfläche die Sie mähen müssen, auch davon wie oft Sie auf Steine, Äste oder Sonstige Dinge treffen die das Messer beschädigen bzw. stumpf werden lassen – aber im Normalfall empfiehlt sich ein schleifen 1 bis 2 mal pro Saison.

Wann muss das Messer geschärft werden?

Das sieht man ganz deutlich wenn die Grashalme „abgefressen“ aussehen, dann wird es höchste zeit und es sollte nicht weiter gemäht werden. Am besten Sie schauen ab und an unter den Rasenmäher und mit der Zeit können Sie schnell beurteilen ob es an der Zeit ist für einen Schleifvorgang der Messer.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei selber schleifen Ihrer Rasenmähermesser. Die Anleitung kann übrigens auch dafür genutzt werden um Mulchmesser und Messer eines Rasenmähertraktors zu schärfen.